Archive for the ‘ Hardware ’ Category

Garantie Samsung Festplatten mit dem Samsung Warranty Checker

Wer sich eine Samsung Festplatte kauft läuft vielleicht Gefahr ein Modell geliefert zu bekommen, welches nicht für den deutschen Markz bestimmt ist und somit auch nicht die 3-jährige Samsung Garantie beinhaltet. So auch schon öfter bei Mindfactory passiert, wenn man den Kommentaren auf geizhals.at zur Samsung HD204UI glauben kann.

Jedenfalls kann man hier (für Endbenutzer) ganz einfach herausfinden, wie lange die eigene Platte noch Garantie hat bei Samsung. Dazu die Seriennummer(n) in das Feld eintragen und abschicken.

Windows XP auf Asus P50IJ installieren – Bluescreen

Die Asus P50IJ Reihe ist eine günstige Variante von Asus mit gutem Preis-Leistungsverhältnis. Besonders günstig wird es wenn man eine Version ohne Windows kauft, weil man vielleicht noch eine Lizenz von XP rumliegen hat, oder bei einem der vielen 20 Euro Angebote für eine XP-Pro Lizenz zugeschlagen hat.

Jedenfalls hat sich ein Freund so eine DOS-Kiste gekauft und mich gefragt ob ich ihn konfiguriere. Na klar. Wollt ich mal schnell machen. Doch leider endet die XP Pro installation (SP3) immer mit einem Bluescreen.

Tja, die neuen Kisten sind wohl doch ne Ecke jünger als so ein olles XP. Stichwort SATA, NCQ und Treiber und so… Die Lösung war dann hier auch schnell gefunden. Ich habe mich für die einfache Variante entschieden, denn der Performanceunterschied wird sicher nicht spürbar sein: Im Bios, das man übrigens beim Boot nur mit F2 erreicht, einfach im Reiter „Advanced“ den Punkt „IDE Configuration „auswählen und die Voreinstellung „SATA Operation Mode“ von „Enhanced“ auf „Compatible“ stellen. Save, Exit und sei glücklich.

Dabei habe ich noch festgestellt, das sich bei den Driver und Utility CDs ja schon was getan hat. CD rein, start und es wird alles nacheinander inkl. Reboots automatisch installiert. Hat mir gefallen.

 

Der H341 von Acer ist seit ca. 4 Wochen bei mir in Betrieb. Soweit läuft alles sehr gut. Auch die Transferraten an einer Fritz 7390 von ca. 27Mb/sec lesen und ca. 24Mb/sec schreiben, fand ich OK. Durch Zufall bin ich hier darauf gestossen, dass der Server mit einem falschen Controllertreiber von Acer ausgestattet wird. Also habe ich über das AddIn Advanced Admin Console (super Ersatz um nicht immer per Remote Desktop auf den Server gehen zu müssen) mal in den Gerätemanager gesehen. Dort einen Rechtsklick auf den Controller, dann Treiber aktualisieren (automatisch) und tatsächlich installiert der Server dann einen neuen Treiber.  Nach einem Neustart ist es auch korrekterweise ein Intel ICH9R Controller unter IDE-Controller. Und ein Test zeigte dann auch konstante Transferraten von ca. 52Mb/sec lesen und ca. 40Mb/sec schreiben, bei großen Dateien.

FritzBox 7170 vs 7390 Grössenvergleich

So kann man sich täuschen. Ich dachte immer FritzBox ist FritzBox. Aber auf dem Foto erkennt man ganz gut, welche Ausmaße die neue Fritz Box 7390 im Gegensatz zur 7170 hat…

FritzBox 7390 Gigabit Ethernet Performance

Gerade habe ich meine FritzBox 7170 gegen eine 7390 getauscht. Da an ihr ein QNAP TS-119Pro hängt, habe ich mich schon auf die Transferraten im Gigabit Lan gefreut. Jedoch kopiert er Dateien nur mit rund 10Mb/sec, was ja gerade mal knapp unter 100Mbit liegt. Die Lösung habe ich dann hier im Forum gefunden.

Standardmässig sieht die Einstellung für die LAN-Ports in der FritzBox 7390 so aus:

Der QNAP hängt an Port2. Green Mode bedeutet, die Box schaltet die Geräte nur auf 100Mbit. Wähle ich den Power Mode für den QNAP verbindet sich die FritzBox mit 1000Mbit. Ein kurzer Test ergab rund 30Mb/sec. schreibend. Damit bin ich erstmal zufrieden. Der QNAP wird ohnehin in den nächsten Tagen durch einen Acer Easystore H341 ersetzt. Da kann ich dann immer noch optimieren 🙂

Asus EEE PC zurücksetzen in Auslieferungszustand

Ist beim Bootscreen nicht zu sehen. Steht bestimmt in der Anleitung, aber da guckt man wohl zuletzt nach. Jedenfalls kann man beim Bootvorgang einfach F9 drücken und dann wird Windows von einer versteckten Partition wiederhergestellt. Und schon ist der EEE so wie ihr ihn gekauft habt. Nicht vergessen: vorher alle Daten sichern !