In dem Beitrag Der synchrone digitale Alltag auf Caschy`s Blog bin ich mal wieder auf eine Perle im Internet gestoßen. Es gibt immer noch Blogs oder andere Informationsseiten, die ihre Feeds nur gekürzt übertragen. Somit hat man im Reader, sei es nun der Googlereader am Desktop, oder Newsrob auf einem Android-Handy, keine Vorschau auf den Artikel. Besonders ärgerlich finde ich das bei heise.de. Hier sieht das dann so aus:

Wem das nicht gefällt, der kann sich über die Seite WizardRSS einen langen Feed erzeugen lassen. Dazu wird auf der Hauptseite einfach der entsprechende Feed-Link eingegeben:

RSS Beispiel

Den dann erhaltenen RSS-Link einfach im Reader abonnieren. Im Beispiel heise.de sieht der Link dann so aus:
http://www.wizardrss.com/feed/www.heise.de/newsticker/heise-atom.xml

Und im Reader dann so:

Heise in langer Version

Besonders genial finde ich das wenn man mit dem Handy unterwegs ist und gerade nicht die beste Verbindung zum Netz hat. Dann dauert das laden der Seiten einfach zu lange. Und mit WizardRSS kann ich den Artikel wie gewohnt schon im Reader lesen.

In den Kommentaren zu oben genanntem Artikel finden sich noch Tipps zu weiteren Seiten mit ähnlicher Funktion:

http://page2rss.com

http://feed43.com