So wie schon Windows XP legt auch Vista diverse Ordner für einen Benutzer auf der Systempartition ab. Zu finden unter C:\users\Benutzername\. Hier finden sich dann die unter XP betitelten „Eigene Dateien“. Nun sollte man nicht auf die Idee kommen, den Ordner c:\users oder auch einen Unterordner davon einfach auf eine andere Partition zu verschieben.

Um die Ordner für einen Benutzer zu verschieben wählt man im Explorer seinen Benutzernamen. Hier erscheinen nun die persönlichen Ordner. Jetzt muss man für jeden Ordner mit Rechtsklick über Eigenschaften den Pfad anpassen. Mit OK übernehmen. Windows fragt nun ob der neue Ordner erstellt wird und ob die vorhandenen Dateien verschoben werden sollen. Das bestätigt man besser mit ja, da andernfalls die Ordner später doppelt auftauchen würden und das ganze sehr unübersichtlich wird.

Es gibt aber auch eine Möglichkeit den gesamten Ordner c:\users auf eine andere Partition zu bannen:

Um den gesamten Ordner c:\users auf eine andere Partition zu bekommen muss Vista neu installiert werden. Bei der Installation legt man einen temporären Benutzer an, den man später wieder löscht. Unter diesem Konto ändert man in der Registry den Eintrag HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList entsprechend ab und trägt das Verzeichnis ein, in dem später die persönlichen Ordner liegen sollen. Zum Beispiel D:\users. Um die öffentlichen Ordner, also die für alle verfügbaren gemeinsamen Ordner auch dahin zu verschieben, muss an gleicher Stelle in der Registry der Wert des Eintrags Publics entsprechend dem künftigen Verzeichnis abgeändert werden. Z.B. D:\users\Alle. Nun noch den Inhalt von c:\users\public in den neuen Ordner kopieren. Nach einem Neustart werden dann die eigentlchen Benutzer angelegt. Windows speichert nun die Benutzerprofile in dem neuen Ordner. Der temporäre Benutzer kann jetzt über die Benutzerverwaltung gelöscht werden. Den entsprechenden Benutzerordner unter c:\users kann man auch noch löschen.